Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.10.2009

Bundeskanzlerin eröffnet am Abend Frankfurter Buchmesse

Frankfurt/Main – Bundeskanzlerin Angela Merkel wird heute Abend gegen 17 Uhr zusammen mit dem chinesischen Vizepräsidenten Xi Jinping die 61. Frankfurter Buchmesse offiziell eröffnen. China ist in diesem Jahr Gastland der Buchmesse. Im Vorfeld der Messe hatte China versucht, den Auftritt von Dissidenten zu verhindern. Die Organisatoren der Messe hatten dem zunächst nachgegeben und waren dadurch in die öffentliche Kritik geraten. Ab Mittwoch präsentieren sich dann mehr als 7000 Aussteller aus über 100 Ländern. Die Frankfurter Buchmesse ist somit weiterhin die größte Ausstellung ihrer Art. In diesem Jahr ist die Buchmesse jedoch etwas kleiner geworden und hat knapp 400 Aussteller weniger. Vor allem Verlage aus dem englischsprachigen Ausland und Osteuropa sind weniger präsent. Insgesamt sollen mehr als 400000 Titel vorgestellt werden, davon rund 120000 Neuerscheinungen. Zudem werden viele prominente Schriftsteller wie Günter Grass, Frank Schätzing oder die frisch gekürte Nobelpreisträgerin Herta Müller erwartet. Bis Freitag ist die Messe Fachbesuchern vorbehalten, am Wochenende sind die Hallen dann für Publikumsverkehr geöffnet. Am Sonntag soll der Italiener Claudio Magris im Rahmen der Buchmesse mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-eroeffnet-am-abend-frankfurter-buchmesse-2480.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen