Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

10.07.2013

CDU Merkel will Steuern nicht erhöhen

Die deutsche Wirtschaftskraft sei im Augenblick gut.

Gütersloh – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erneut betont, Steuern nicht erhöhen zu wollen. „Wir müssen schauen, dass die Energiepreise bezahlbar bleiben und dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen gut sind. Deshalb habe ich hier noch einmal gesagt, dass die Bundesregierung keine Steuern erhöhen wird, insbesondere da die Substanzsteuern natürlich eine schwere Belastung werden“, sagte Merkel bei einem Besuch der Firma Miele in Gütersloh.

Die deutsche Wirtschaftskraft sei im Augenblick gut, aber sie müsse jeden Tag wieder erarbeitet werden, so die Kanzlerin beim Unternehmensbesuch.

Darüber hinaus berichtete Merkel von ihrem persönlichen Verhältnis zu Miele: Einerseits sei sie sogar in der DDR mit einem Miele-Staubsauger aufgewachsen, andererseits habe sich ihr Vater als Theologiestudent das Geld für die Trau- und Verlobungsringe bei Miele erarbeitet, als er in Bethel studierte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-angela-merkel-will-steuern-nicht-erhoehen-63758.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen