Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel schließt Rohstoffabkommen mit Mongolei

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

13.10.2011

Merkel Bundeskanzlerin Angela Merkel schließt Rohstoffabkommen mit Mongolei

Ulan Bator – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat im Rahmen ihrer Asienreise ein Rohstoffabkommen mit der Mongolei abgeschlossen.

„Wir sind für die Mongolei ein vertrauenswürdiger Wirtschaftspartner, der sehr an einer nachhaltigen Entwicklung der mongolischen Volkswirtschaft interessiert ist“, sagte Merkel in einer Rede vor dem mongolischen Parlament.

Das Abkommen beinhaltet einen Milliarden-Vertrag der deutschen Bergbauindustrie zur Kohleförderung und soll die bisher unbedeutenden Wirtschaftsbeziehungen beider Länder verbessern. Der mongolische Regierungschef Sukhbaatar Batbold würdigte Deutschland als „wichtigsten Partner in Europa.“

Bundeskanzlerin Merkel schlug jedoch auch kritische Töne an und forderte von der Mongolei die Abschaffung der Todesstrafe und eine größere Beteiligung der mongolischen Bevölkerung an den Erlösen der Bodenschätze. Zwar zählt die Mongolei zu den rohstoffreichsten Ländern der Welt, trotzdem leben viele Mongolen an der Armutsgrenze.

Angela Merkel hat am Donnerstag, dem letzten Tag ihrer Asienreise, als erste Bundeskanzlerin die Mongolei besucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-angela-merkel-schliesst-rohstoffabkommen-mit-mongolei-29548.html

Weitere Nachrichten

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit-Gespräche Brüssel und London einigen sich auf Fahrplan

Die EU und Großbritannien haben sich auf einen Fahrplan für die Brexit-Gespräche geeinigt. Das teilten der Verhandlungsführer der EU, Michel Barnier, und ...

Finanzdistrikt in Peking

© über dts Nachrichtenagentur

Investment Screening EU-Kommission will Übernahmen aus China durchleuchten

Die EU-Kommission will Übernahmen durch Staatsunternehmen vor allem aus China genauer unter die Lupe nehmen. Die Brüsseler Behörde will bereits im ...

Gleise

© über dts Nachrichtenagentur

CSU CSU-Politiker Mayer verurteilt Brandanschläge auf Bahnanlagen

Der innenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stephan Mayer (CSU), hat die jüngsten bundesweiten Anschläge auf Bahnanlagen als "Angriff auf ...

Weitere Schlagzeilen