Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

29.08.2010

Bundeskanzlerin Angela Merkel für längere Atomlaufzeiten

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich am Sonntag für 10 bis 15 Jahre längere Atomlaufzeiten ausgesprochen. „Bei der Kernenergie ist es so, dass wir nach den Szenarien, die uns jetzt übergeben wurden, sehen, dass aus energiefachlicher Sicht eine Verlängerung der Kernkraftwerk-Laufzeiten im zweistelligen Bereich wünschenswert ist“, sagte Merkel in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“. Daher seien „fachlich 10 bis 15 Jahre vernünftig“, so Merkel.

Allerdings müsse auch geklärt werden wie die „Sicherheit als oberstes Prinzip für die Kernenergie“ bei längerer Laufzeit gewährleistet und ein Beschluss ohne Zustimmung des Bundesrates erreicht werden könne. Zuvor hatte sich FDP-Chef Westerwelle ebenso für diesen Zeitraum ausgesprochen. Auch für Wirtschaftsminister Brüderle sind nach dem neuen Gutachten zu den Energieszenarien mindestens 12 Jahre längere Laufzeiten möglich. Nach bisher geltendem Recht soll das letzte Atomkraftwerk in rund zwölf Jahren abgeschaltet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundeskanzlerin-angela-merkel-fuer-laengere-atomlaufzeiten-13869.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Statement Ex-FBI-Chef Comey bekräftigt Vorwürfe gegen Trump

Der ehemalige FBI-Direktor James Comey hat Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump bekräftigt, wonach dieser von ihm die Einstellung der Ermittlungen ...

Mesud Barzani 2005

© Helene C. Stikkel / gemeinfrei

Irak Kurden wollen im September über Unabhängigkeit abstimmen

In der Autonomen Region Kurdistan im Irak soll am 25. September ein Unabhängigkeitsreferendum abgehalten werden. Das teilte der Präsident der Region, ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Positionspapier SPD-Ministerien wollen mehr Regeln für die digitale Welt

Im Vorfeld des am Montag startenden Digitalgipfels in Ludwigshafen fordern Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, Bundesarbeitsministerin Andrea ...

Weitere Schlagzeilen