Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Heiko Maas

© SPD Saar / CC BY-SA 3.0

16.09.2014

Bundesjustizminister Maas Anwälte sollen sich jährlich fortbilden müssen

Bürger haben Anspruch auf aktuellste und beste Beratung.

Leipzig – Sanktionen sollen künftig Rechtsanwälte in Deutschland zur jährlichen fachlichen Fortbildung verpflichten. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will dazu mit den Standesorganisationen der Anwälte die notwendigen Voraussetzungen schaffen, kündigte Maas in einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“ (Dienstag-Ausgabe) an.

Zwar gebe es schon bisher eine Fortbildungspflicht, „die aber nicht konkret ausgestaltet ist“, so der Justizminister. „Das heißt, sie ist wenig relevant“, bedauert Maas. Das hätten auch der Deutsche Anwaltsverein und die Bundesrechtsanwaltskammer erkannt.

„Sie plädieren für die Konkretisierung einer Fortbildungspflicht, diese Forderung teile ich. Deshalb prüfen wir gemeinsam, wie wir die notwendigen rechtlichen Grundlagen dazu schaffen können.“

Maas verspricht den Bürgern für die Zukunft: „Wer einen Anwalt aufsucht, der muss sich darauf verlassen können, dass er nach bestem und aktuellstem Sachstand beraten wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesjustizminister-maas-anwaelte-sollen-sich-jaehrlich-fortbilden-muessen-72357.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen