Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundesinnenminister Friedrich hofft auf Verbot der NPD

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

03.01.2012

Extremismus Bundesinnenminister Friedrich hofft auf Verbot der NPD

Berlin – Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will „mit einer umfassenden Neonazi-Datei und einem klaren Bekenntnis zu Demokratie, Toleranz und Menschenwürde“ die Abwehrkräfte des Staates stärken.

„Ich hoffe auch auf ein Verbot der NPD“, sagte Friedrich in einem Interview mit der Illustrierten „Bunte“. Den Satz „Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein“ sieht Friedrich von Rechtsradikalen diskreditiert und meidet ihn daher. „Ich bin auf vieles stolz, was unsere Vorfahren geleistet haben, ich bin aber auch über manches entsetzt“, so der Minister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesinnenminister-friedrich-hofft-auf-verbot-der-npd-32777.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Union wirft SPD Beschädigung des Präsidentenamtes vor

Innerhalb der großen Koalition nimmt der Streit um die Nominierung eines Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten an Schärfe zu. "Wer sich nicht wie ...

Günter Krings CDU

© Martin Kraft / CC BY-SA 4.0

Kampf gegen Wohnungseinbrüche CDU fordert Gesetzesverschärfungen

Angesichts des Dreiländergipfels zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität an diesem Montag in Aachen hat die CDU ergänzende Gesetzesverschärfungen in ...

Weitere Schlagzeilen