Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.03.2010

Bundesgesundheitsministerium will Arzneimittelmarkt umbauen

Berlin – Das Bundesgesundheitsministerium plant einen radikalen Umbau des milliardenschweren Arzneimittelmarktes. Dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge hat eine von Minister Philipp Rösler (FDP) eingesetzte Expertengruppe des Ministeriums ein Konzept vorgelegt, um Kosten für innovative Arzneimittel einzudämmen. Das bisherige Preismonopol der Pharmabranche soll gebrochen werden. Wie in anderen Ländern üblich sollen die Hersteller künftig mit den Krankenkassen über niedrigere Arzneimittelpreise verhandeln. Daneben droht das Ministerium den Pharmafirmen mit festgesetzten Höchstpreisen, wenn sie sich nicht mit den Krankenkassen einigen. Laut internen Berechnungen sollen mindestens zwei Milliarden Euro pro Jahr eingespart werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesgesundheitsministerium-will-arzneimittelmarkt-umbauen-8029.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin auf Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Linder Maas’ Gesetz gegen Hasskommentare „überflüssig und völlig falsch“

FDP-Chef Christian Lindner hat das Netzwerkdurchsetzungsgesetz von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) scharf kritisiert: "Ich halte dieses Gesetz nicht ...

500-Euro-Geldscheine

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Afrika-Gipfel Nigerias Wirtschaftsminister hofft auf deutsche Investoren

Für Nigerias Wirtschaftsminister Okechukwu Enelamah ist der G20-Afrika-Gipfel an diesem Montag und Dienstag in Berlin vor allem eine große ...

Ulrich Matthes

© über dts Nachrichtenagentur

"Kulturradio" Ulrich Matthes will am Deutschen Theater bleiben

Der Schauspieler Ulrich Matthes will am Deutschen Theater bleiben. Dort ist er bereits seit der Spielzeit 2004/05 fest engagiert und plant keinen Weggang: ...

Weitere Schlagzeilen