Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.06.2010

Bundesgerichtshof spricht Anwalt in Sterbehilfe-Prozess frei

Karlsruhe – Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat heute in einem Grundsatzurteil das Recht auf menschenwürdiges Sterben gestärkt. Die Richter sprachen den wegen versuchten Totschlags verurteilten Anwalt Wolfgang Putz frei. Der Jurist hatte seiner Mandantin geraten, den Ernährungsschlauch ihrer im Wachkoma liegenden Mutter durchzuschneiden. Das Landgericht Fulda hatte den Anwalt dafür im April 2009 zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt, der BGH hob heute das Urteil auf. Nach Ansicht der Richter sei der Abbruch von lebenserhaltenden Maßnahmen nicht strafbar, wenn der Patient dies vorher in einer Verfügung festgelegt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesgerichtshof-spricht-anwalt-in-sterbehilfe-prozess-frei-11225.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen