Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.10.2009

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble verteidigt schwarz-gelbe Schuldenpolitik

Berlin – Der neue Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die derzeitige Verschuldungspolitik der schwarz-gelben Regierung verteidigt. „In einer so beispiellosen Wirtschaftskrise muss der Staat das wenige, was er tun kann, um Wachstum zu fördern, mit höheren Schulden finanzieren“, sagte Schäuble gegenüber dem Magazin „Stern“. „Wir müssen zunächst einmal die Krise durchstehen – und dann können wir wieder konsolidieren.“ Wann die Bankenkrise überwunden sei, wollte der bisherige Innenminister nicht mutmaßen. Ein mögliches Misslingen seiner Politik bringe Schäuble nach eigener Aussage jedoch nicht aus der Ruhe. „Wenn ich in zwei Jahren scheitern sollte, bin ich 69, und dann – das klingt jetzt lakonisch – wäre das zu verkraften.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesfinanzminister-wolfgang-schaeuble-verteidigt-schwarz-gelbe-schuldenpolitik-3005.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann will Soli erhalten

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat vor einer Abschaffung des Solidaritätszuschlags gewarnt. Zwar habe der Soli nach dem Auslaufen des Solidarpakts Ende ...

Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weiter Kritik an Durchsuchungen bei der Bundeswehr

Die Kritik an der Vorgehensweise bei den Durchsuchungen in Bundeswehr-Kasernen hält an. Alexander Neu, Sicherheitspolitiker der Linkspartei im Bundestag, ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann gegen Fortsetzung der großen Koalition

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat sich gegen eine Neuauflage der großen Koalition nach der Bundestagswahl ausgesprochen. "Große Koalitionen sollten ...

Weitere Schlagzeilen