Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.03.2010

Schavan Korrektur der Föderalismusreform im Bildungsbereich

Berlin – Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat eine Korrektur der Föderalismusreform im Bereich der Schulpolitik gefordert. In der Phoenix-Sendung „Unter den Linden“ sagte Schavan, dass die föderale Ordnung kein Kooperationsverbot braucht. „Das ist heute nicht sinnvoll.“ Man habe sich vor vier Jahren nicht vorstellen können, dass mehr Kooperation in der Schulpolitik notwendig sei. „Es würde schon reichen, zu schreiben: `Bund und Länder stellen die Leistungsfähigkeit des Bildungssystems sicher`. Dafür werde ich werben“, so Schavan weiter.

Weiterhin kündigte die Ministerin an, die in der letzten Woche vorgeschlagene Förderung der Grundschulen in Höhe von einer Milliarde Euro notfalls ausschließlich durch den Bund zu finanzieren. „Wir sind bereit, das alleine zu leisten. Wir können jetzt nicht noch vier Jahre diskutieren, was wer tut“, sagte Schavan weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesbildungsministerin-annette-schavan-fordert-korrektur-der-foederalismusreform-im-bildungsbereich-8590.html

Weitere Nachrichten

Bundesverfassungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

Anordnung Bundesverfassungsgericht macht Weg für „G20-Protestcamp“ frei

Das Bundesverfassungsgericht hat die Stadt Hamburg per einstweiliger Anordnung verpflichtet, über die Duldung eines im Stadtpark geplanten Protestcamps auf ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Weitere Schlagzeilen