Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

10.09.2010

Bundesbauminister kündigt Widerstand gegen Energiekonzept an

Berlin – Bundesbauminister Peter Ramsauer hat wichtige Teile des neuen Energiekonzeptes der Bundesregierung in Frage gestellt. Der CSU-Minister wolle verhindern, dass laut Energiekonzept bis 2050 auch bei allen Bestandsimmobilien der Null-Energie-Standard erreicht werden soll und als Sanktion ein steuerlicher „Malus“ festgelegt wird. „Dagegen werde ich Widerstand leisten“, sagte Ramsauer der „Rheinischen Post“. „Ich halte es für Eigentümer von Bestandsimmobilien für unzumutbar, bis 2050 einen solchen Standard zu garantieren“, betonte Ramsauer.

Nach seiner Überzeugung sei das der falsche Weg. „Wir sollten die Menschen nicht zum Energiesparen zwingen, sondern Anreize geben, auf die jeder im Einzelfall zurückgreifen kann,“ sagte Ramsauer. Die energetische Sanierung von Millionen Häusern ist zentraler Bestandteil des Energiekonzeptes.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesbauminister-kuendigt-widerstand-gegen-energiekonzept-an-14778.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Verkehrspolitik Auch CDU und SPD wollen härtere Strafen für Alltagsraser

Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß der Grünen, Raser künftig deutlich härter zu bestrafen. "Ich halte die Tendenz des Vorschlags für ...

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz CDU begrüßt Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung

Die CDU hat den Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung des Verfassungsschutzes grundsätzlich begrüßt. "Mehr Kooperation und Durchgriffsrechte des Bundes ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU-Länder nehmen jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück

Die EU-Staaten nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück, für deren Asylverfahren sie nach dem Dublin-Verfahren eigentlich zuständig sind. Das ...

Weitere Schlagzeilen