Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.12.2009

Bundesbankvorstand Sarrazin gegen Griechenland-Hilfe

Frankfurt/Main – Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin hat sich indirekt gegen Hilfen für den überschuldeten EU-Staat Griechenland ausgesprochen. Wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ vorab berichtet, argumentierte der ehemalige Finanzsenator Berlins dabei mit dem innerdeutschen Bund-Länder-Finanzausgleich, der 1969 etabliert wurde. Nach Einführung der Ausgleichszahlungen schossen die Schuldenstände der Nehmerländer enorm in die Höhe, und die Schere zwischen Arm und Reich ging kontinuierlich weiter auseinander. „Wenn es eine Instanz gibt, die ein System notfalls auffängt, können und werden sich die Sanierungskräfte dieses Systems nie entwickeln“, so Sarrazin. Der SPD-Politiker warnte eindringlich davor, ein derartiges Ausgleichssystem auf die Europäische Union zu übertragen oder dort zu etablieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesbankvorstand-sarrazin-gegen-griechenland-hilfe-5034.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

kik-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Bangladesh Accord Modemarken unterschreiben neuen Vertrag mit Arbeitern

Der Vertrag über die Sanierung der Textilfabriken in Bangladesch, der sogenannte Bangladesh Accord, wird über das Jahr 2018 hinaus verlängert. Damit soll ...

Weitere Schlagzeilen