Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zahl der Mitarbeiter wird auf 9.155 gesenkt

© dapd

01.02.2012

Bundesbank Zahl der Mitarbeiter wird auf 9.155 gesenkt

Mitte 2010 hatte die Bundesbank noch rund 9.700 Mitarbeiter – Filialschließungen umstritten.

Berlin – Die Bundesbank wird Ende 2012 nach Angaben des für das Risikocontrolling zuständigen Vorstands Rudolf Böhmler rund 9.155 Mitarbeiter beschäftigen. Damit erreiche sie zwar nicht ihr im Jahr 2007 gesetztes Ziel von 9.000 Mitarbeitern, sagte Böhmler der Zeitung “Die Welt”. “Aber ich bin trotzdem hochzufrieden. Dass wir keine Punktlandung hinlegen konnten, ist letztlich den Krisenzeiten geschuldet.” Mitte 2010 hatte die Bundesbank noch rund 9.700 Mitarbeiter.

Forderungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), die Bundesbank müsse mehr sparen, wies Böhmler zurück. “Die Kosten jetzt noch weiter runterzufahren, ist nicht so einfach.” Insbesondere bei den umstrittenen Filialschließungen stoße die Bundesbank an ihre Grenzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesbank-will-zahl-der-mitarbeiter-am-jahresende-auf-9-155-senken-37331.html

Weitere Nachrichten

Sonderangebote in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Preise steigen im Mai um 1,5 Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland beträgt im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat voraussichtlich 1,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat April sinken die ...

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Tarifverdienste im ersten Quartal um 2,8 Prozent gestiegen

Die Tarifverdienste – gemessen am Index der tariflichen Monatsverdienste einschließlich Sonderzahlungen – sind im ersten Quartal 2017 durchschnittlich 2,8 ...

Kreuz auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

IG Metall Interesse an Sozialwahl unbefriedigend

Kurz vor dem Ende der Sozialwahl 2017 an diesem Mittwoch hat die IG Metall Reformen angemahnt. "Für große Teile der Bevölkerung ist die Selbstverwaltung ...

Weitere Schlagzeilen