Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

19.03.2015

Bundesbank Bargeld bei Deutschen nach wie vor beliebt

53 Prozent der Umsätze für Waren und Dienstleistungen wurden bar bezahlt.

Frankfurt – Bei Verbrauchern in Deutschland ist das Bezahlen mit Bargeld weiterhin beliebt: Privatpersonen hätten im zurückliegenden Jahr 53 Prozent der Umsätze für Waren und Dienstleistungen bar bezahlt, heißt es in der Bundesbank-Studie „Zahlungsverhalten in Deutschland 2014“, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Einerseits ist laut den Ergebnissen der Studie der Anteil der Barzahlungen bezogen auf den Umsatz gegenüber 2011 konstant geblieben. Andererseits haben Zahlungen mit Bargeld bezogen auf die Zahl der Transaktionen gegenüber 2011 weiter abgenommen.

„Setzt sich dieser Trend fort, ist mittelfristig mit einer langsamen, aber kontinuierlichen Substitution von Bargeld durch unbare Zahlungsinstrumente zu rechnen“, erklärte Bundesbank-Vorstandsmitglied Carl-Ludwig Thiele.

„Die Deutsche Bundesbank ist neutral und beeinflusst niemanden bei der Wahl der Bezahlform. Verbraucher und Händler entscheiden letztlich selbst, welche Zahlungsinstrumente sie nutzen und anbieten wollen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesbank-bargeld-bei-deutschen-nach-wie-vor-beliebt-80651.html

Weitere Nachrichten

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen