Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.11.2009

Bundesaußenminister Guido Westerwelle sucht Versöhnung mit der Schweiz

Bern – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat im Gespräch mit seiner schweizerischen Amtskollegin Micheline Calmy-Rey die Versöhnung gesucht. Bei seinem Antrittsbesuch in der Schweiz versprach Westerwelle am Abend „sanftere Töne“ in den Gesprächen zur Steuerpolitik des Landes. Die neue Bundesregierung lege laut dem FDP-Politiker Wert auf einen anständigen Umgang miteinander. Damit spielte Westerwelle auf die Aussagen des ehemaligen Finanzministers Peer Steinbrück (SPD) an, der die Steuerpolitik der Schweiz heftig angegriffen hatte. Steinbrück forderte seinerzeit eine Auflockerung des Bankgeheimnisses und verglich unter anderen die Schweiz mit der Hauptstadt Burkina Fasos, Ouagadougou. Diese Formulierungen seien laut Westerwelle verletzend gewesen und hätten zu Irritationen geführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesaussenminister-guido-westerwelle-sucht-versoehnung-mit-der-schweiz-3566.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Scholz Union soll Steinmeier zum Bundespräsidenten wählen

Im Ringen um die Nachfolge von Joachim Gauck erhöht die SPD den Druck auf Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. Der stellvertretende ...

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

SPD Hendricks fordert von Konzernen reparierfähige Handys

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat Konzerne wie Apple oder Samsung dazu aufgerufen, reparierfähige Handys anzubieten. "Ich hoffe, das ...

Weitere Schlagzeilen