Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Westerwelle für politischen Neuanfang

© dts Nachrichtenagentur

18.08.2011

Syrien Westerwelle für politischen Neuanfang

Assad habe den Anspruch verspielt Syrien in die Zukunft führen zu können.

Berlin – Bundesaußenminister Guido Westerwelle sieht einen politischen Neuanfang in Syrien als notwendig an und hat die Rücktrittsforderung des US-Präsidenten gegenüber dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad begrüßt. Assad habe mit seinem „Repressionkurs den Anspruch verspielt, Syrien in die Zukunft führen zu können. Mit einem Abtritt würde er den Weg für den notwendigen politischen Neuanfang in Syrien frei machen“, erklärte Westerwelle und würdigte zugleich die „klaren Worte“ dazu aus den USA.

Barack Obama hatte zuvor erstmals direkt den Rücktritt des syrischen Präsidenten gefordert und schärfere Sanktionen angekündigt. Auch die Bundesregierung arbeitete derzeit gemeinsam mit ihren Partnern an einer Ausweitung der EU-Sanktionen gegen Syrien, so Westerwelle. Diese sollten nach deutscher Sicht nach auch den Energiebereich betreffen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesaussenminister-guido-westerwelle-fuer-politischen-neuanfang-in-syrien-26299.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen