Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mosul

© Sgt. Michael Bracken / gemeinfrei

19.07.2017

Deutsche IS-Anhängerinnen Bundesanwaltschaft kann nicht mit irakischen Stellen kooperieren

„An Rechtshilfemaßnahmen ist nicht zu denken.“

Karlsruhe – Die Bundesanwaltschaft sieht keine Möglichkeit, mit staatlichen Instanzen im Irak zu kooperieren, sollten sich Berichte bestätigen, wonach in Mossul fünf Frauen aus Deutschland festgenommen worden sein sollen.

„Es gibt in Syrien und dem Irak keine Möglichkeit, mit staatlichen Instanzen zusammen zu arbeiten“, sagte ein Sprecher der Karlsruher Behörde der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe). „An Rechtshilfemaßnahmen ist nicht zu denken.“

Zum konkreten Fall fügte er hinzu: „Wir können keine Einzelheiten nennen. Aber wir haben einen Blick drauf.“

2016 hat die Bundesanwaltschaft dem Sprecher zufolge 240 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Davon hatten 85 Prozent einen islamistischen Bezug. In den Vorjahren lag dieser Anteil bloß bei 60 bis 70 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesanwaltschaft-kann-nicht-mit-irakischen-stellen-kooperieren-99491.html

Weitere Nachrichten

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei 22 Deutsche seit Putschversuch zeitweise festgenommen

Nach neuesten Erkenntnissen der Bundesregierung sind seit dem Putschversuch im vergangenen Sommer in der Türkei mindestens 22 Deutsche zeitweise ...

Sevim Dağdelen

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Dagdelen fordert Reisewarnung für die Türkei

Die Linken-Politikerin Sevim Dagdelen hat das Auswärtige Amt aufgefordert, eine Reisewarnung für die Türkei auszusprechen. "Angesichts der Strategie des ...

Hans-Christian Ströbele

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Ströbele verlangt Umdenken in der Flüchtlingspolitik

Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele hat ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik gefordert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verspreche seit zwei ...

Weitere Schlagzeilen