Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Jobcenter in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

01.08.2013

Bundesagentur für Arbeit Jobcenter arbeiten mit vereinfachtem Hartz-IV-Antrag

Der Antrag sei im Textaufbau vereinfacht.

Nürnberg – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat für die Jobcenter einen vereinfachten Hartz-IV-Antrag erstellt. „Leichte Sprache hilft uns, unnötige Barrieren zwischen Kunden und Jobcenter abzubauen und Vertrauen aufzubauen“, sagte BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt.

Der Antrag sei im Textaufbau vereinfacht und mit Kunden der Jobcenter erprobt worden. „Hartz IV ist schwierig und komplex und es gibt immer den Konflikt zwischen bürgerfreundlichen Formulierungen und rechtlichen Erfordernissen“, so Alt weiter.

Zusätzlich wurden die Ausfüllhinweise des neue Antrages angepasst und stehen auch in englischer, russischer und türkischer Sprache zur Verfügung. Bisher wurden in den letzten drei Jahren über 180 Dokumente in eine bürgernahe und verständliche Sprache übersetzt, weitere sollen folgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesagentur-fuer-arbeit-jobcenter-arbeiten-mit-vereinfachtem-hartz-iv-antrag-64347.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen