Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit attackiert Rechnungshof

© dts Nachrichtenagentur

05.02.2011

Bundesagentur für Arbeit attackiert Rechnungshof

Nürnberg – Der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) wehrt sich in einem Schreiben an den Präsidenten des Bundesrechnungshofs gegen „schädliche“ Vorwürfe. Anlass des Ärgers ist ein Rechnungshofbericht vom Mai 2010, der die Einführung außertariflicher Gehälter für BA-Führungskräfte ins Visier genommen hatte, berichtet der „Spiegel“. Die Kontrolleure orakelten damals darüber hinaus, die Interne Revision der BA könnte befangen sein, weil sie direkt dem Vorstand untersteht.

Kritisch ließ sich der Bericht über womöglich „rechtswidrige Beeinflussung“ durch den BA-Vorstand aus – ein Verdacht, den die Behörde nun scharf zurückweist: „Nach sorgfältiger Prüfung“ sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass „ohne Anhaltspunkte die Unabhängigkeit der Internen Revision in Zweifel gezogen und der falsche Eindruck erweckt wird, dass der Vorstand der BA diese rechtswidrig beeinflusst haben könnte“.

Die Nürnberger Organisation entspreche internationalen Standards. Die mehrfach geäußerten Vermutungen der Rechnungshof-Prüfer über „strafrechtlich relevantes Verhalten des Vorstands“ hätten sich „allesamt nach intensiver staatsanwaltschaftlicher Prüfung als haltlos erwiesen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesagentur-fuer-arbeit-attackiert-rechnungshof-19617.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen