Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

06.08.2016

Bundesagentur für Arbeit 52 Prozent der Hartz-IV-Aufstocker sind Fachkräfte

Viele sind gezwungen, Teilzeit zu arbeiten, etwa als Alleinerziehende.

Düsseldorf – 52 Prozent und damit mehr als die Hälfte der Hartz-IV-Aufstocker mit sozialversicherungspflichtigen Jobs haben eine abgeschlossene Berufsausbildung und arbeiten als Fachkräfte. Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor, von der Linksfraktion im Bundestag ausgewertet worden sind. Sie liegen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) vor. Demnach arbeiten weitere vier Prozent der Aufstocker in gehobenen Experten- oder Spezialistenpositionen und 44 Prozent in Helferpositionen.

Die BA-Zahlen zeigen aber, dass Aufstocken oft kein Problem zu geringer Qualifikation ist, sondern mehrheitlich gut Ausgebildete davon betroffen sind. Viele sind gezwungen, Teilzeit zu arbeiten, etwa als Alleinerziehende. Die Zahl der Aufstocker ist den Zahlen zufolge durch die Einführung des Mindestlohns Anfang 2015 nur geringfügig um gut 50.000 auf 998.000 im Jahresdurchschnitt 2015 gegenüber 2014 gesunken.

Die meisten Aufstocker arbeiten im Lebensmittel- und Gastgewerbe, in der Logistik (jeweils 15 Prozent), im Reinigungswesen und im Einzelhandel (jeweils 14 Prozent). „Gerade in diesen Branchen arbeiten viele Teilzeit, die eigentlich Vollzeit arbeiten wollen“, sagte die Linken-Politikerin Sabine Zimmermann. „Wir brauchen eine Stärkung des Normalarbeitsverhältnisses.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesagentur-fuer-arbeit-52-prozent-der-hartz-iv-aufstocker-sind-fachkraefte-94749.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

BDA Arbeitgeber setzen auf vierte Amtszeit Merkels

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer setzt auf eine vierte Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "In dieser unruhigen Welt, in der wir uns ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Handelsbeschränkungen Gesamtmetall warnt Donald Trump vor Protektionismus

Die deutsche Metall- und Elektroindustrie setzt weiterhin auf regen Handel mit den USA und warnt die künftige Administration unter Donald Trump vor ...

Renault Zoe E-Auto Lade-Station

© Werner Hillebrand-Hansen / CC BY-SA 2.0

Gesamtmetall Gesetzgeber sollte sich bei Elektromobilität zurückhalten

Die Metall- und Elektroindustrie warnt vor zu weitreichenden staatlichen Vorgaben beim Ausbau der Elektromobilität. Rainer Dulger, Präsident des ...

Weitere Schlagzeilen