Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ralf Jäger

© über dts Nachrichtenagentur

07.07.2012

NRW-Innenminister Bund muss beim Melderechtsgesetz nachbessern

Informationelle Selbstbestimmungsrecht der Bürger werde beeinträchtigt.

Düsseldorf – Die Kritik an dem vom Bundestag vor der Sommerpause verabschiedeten Melderechtsgesetz reißt nicht ab. Nach den Datenschützern drängt jetzt auch der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) auf deutliche Korrekturen.

Gegenüber der „Welt am Sonntag“ sagte Jäger mit Blick auf den Paragraphen 44, der die Melderegisterauskunft regelt: „Ich halte das Gesetz in diesem zentralen Punkt für problematisch, weil ein Handel mit den Adressen und privaten Daten der Bürger nicht ausgeschlossen werden kann.“ Auf diese Weise werde das informationelle Selbstbestimmungsrecht der Bürger beeinträchtigt. „Da muss der Bund dringend nachbessern“, sagte Jäger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bund-muss-beim-melderechtsgesetz-nachbessern-55293.html

Weitere Nachrichten

Die Erde aus dem Weltraum aufgenommen

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Konservative wollen Abkehr vom 2-Grad-Ziel

Zwei Tage nach der Entscheidung von US-Präsident Trump, das Pariser Klimaabkommen aufzukündigen, verlangt der konservative "Berliner Kreis" in der CDU auch ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Abschiebungen Regierung verfehlt „Rückführungsziel“ deutlich

Die Bundesregierung verfehlt ihr Ziel, deutlich mehr abgelehnte Asylbewerber in ihre Herkunftsstaaten zurückzuschicken. Wie die Bundespolizei mitteilte, ...

Container

© über dts Nachrichtenagentur

US-Importe EVP-Fraktionschef gegen Umwelt-Mindeststandards

EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) hat die Forderung nach Umwelt-Mindeststandards für US-Importe zurückgewiesen. "Wir sollten nicht einsteigen in eine ...

Weitere Schlagzeilen