Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bund für Umwelt und Naturschutz hält Atomausstieg bis 2012 problemlos für möglich

© dts Nachrichtenagentur

15.06.2011

Atomausstieg Bund für Umwelt und Naturschutz hält Atomausstieg bis 2012 problemlos für möglich

Berlin – Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hält das von der Bundesregierung vorgesehene Jahr 2022 für den Ausstieg aus der Atomkraft für inakzeptabel. „Das wäre problemlos bis 2012, 2013 möglich, ohne wirtschaftliche Einbußen, ohne soziale Probleme“, sagte Verbandschef Hubert Weiger im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“. Der BUND werde weiter für einen früheren Ausstieg streiten: „Bei der Atomenergie sind wir kompromisslos.“

Der Bundesregierung warf Weiger vor, die Gesellschaft nicht ausreichend an der Entscheidung zur Energiewende beteiligt zu haben: „Wenn die Politik einen Konsens will, kann sie den nicht nur mit der Opposition suchen“. Weiger warnte die Grünen vor einem „tiefen Zerwürfnis“, falls sie dem Ausstieg bis 2022 zustimmen sollten. Sein Verband jedenfalls werde weiter gegen den Atomkompromiss kämpfen: „Die größten Fortschritte haben immer diejenigen erreicht, die sich nichts haben gefallen lassen. Deshalb geben wir keine Ruhe.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bund-fuer-umwelt-und-naturschutz-haelt-atomausstieg-bis-2012-problemlos-fuer-moeglich-21732.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen