Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.10.2009

Bund der Steuerzahler e.V. rechnet mit Entlastungen für Familien

Berlin – Der Bund der Steuerzahler e.V. (BdSt) hat heute die Berechnungen hinsichtlich der von Union und FDP im Koalitionsvertrag angekündigten Steuereinsparungen für die deutsche Bevölkerung vorgestellt. Wie der BdSt errechnete, zahle eine vierköpfige Familie mit einem Einkommen von 50000 Euro Brutto jährlich 691 Euro weniger Steuern. Ein Singlehaushalt mit einem jährlichen Einkommen 30000 Euro Brutto käme auf Einsparungen von 443 Euro, ein Rentner mit demselben Einkommen auf 387 Euro weniger Steuern. Zudem werden Familien durch die Anhebung des Kinderfreibetrages sowie des Kindergeldes einige hundert Euro mehr pro Jahr zur Verfügung stehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bund-der-steuerzahler-e-v-rechnet-mit-entlastungen-fuer-familien-2934.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Griechenland-Politik Trittin bezichtigt Merkel der Lüge gegenüber eigenen Leuten

Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) wegen ihrer ...

Weitere Schlagzeilen