Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bündnis gegen die Deutsche Post

© dapd

22.04.2012

Briefunternehmen Bündnis gegen die Deutsche Post

TNT-Geschäftsführer: „Die Gespräche sind auf einem guten Weg“.

Frankfurt/Main – Mit einem gemeinsamen bundesweiten Zustellnetz wollen zahlreiche Briefunternehmen der Deutschen Post Paroli bieten. „Die Gespräche sind auf einem guten Weg. Gemeinsam mit allen Beteiligten werden wir ein flächendeckendes Alternativnetz in Deutschland etablieren“, sagte der Geschäftsführer von TNT Post Deutschland, Mario Frusch, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagausgabe). Ziel sei es, die Zustellverbünde Mail Alliance und P2 möglichst eng miteinander zu verzahnen. Der Zusammenschluss würde fast 200 Briefdienste umfassen, darunter viele verlagsgebundene Unternehmen.

TNT Post, ein Tochterunternehmen des niederländischen Konzerns PostNL, ist einer der Hauptgesellschafter der Mail Alliance. „Der Wille ist da, gemeinsam zu marschieren“, sagte P2-Geschäftsführer Armin Knab der Zeitung. „Ich bin zuversichtlich, dass wir jetzt zu einem Ergebnis kommen.“

Erste Gespräche vor zwei Jahren waren im Sande verlaufen. Mit der Neuauflage reagieren die Konkurrenten auf die Übermacht der Post, die noch immer rund 90 Prozent des Briefmarkts beherrscht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/buendnis-gegen-die-deutsche-post-51870.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen