Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bündnis gegen die Deutsche Post

© dapd

22.04.2012

Briefunternehmen Bündnis gegen die Deutsche Post

TNT-Geschäftsführer: „Die Gespräche sind auf einem guten Weg“.

Frankfurt/Main – Mit einem gemeinsamen bundesweiten Zustellnetz wollen zahlreiche Briefunternehmen der Deutschen Post Paroli bieten. „Die Gespräche sind auf einem guten Weg. Gemeinsam mit allen Beteiligten werden wir ein flächendeckendes Alternativnetz in Deutschland etablieren“, sagte der Geschäftsführer von TNT Post Deutschland, Mario Frusch, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagausgabe). Ziel sei es, die Zustellverbünde Mail Alliance und P2 möglichst eng miteinander zu verzahnen. Der Zusammenschluss würde fast 200 Briefdienste umfassen, darunter viele verlagsgebundene Unternehmen.

TNT Post, ein Tochterunternehmen des niederländischen Konzerns PostNL, ist einer der Hauptgesellschafter der Mail Alliance. „Der Wille ist da, gemeinsam zu marschieren“, sagte P2-Geschäftsführer Armin Knab der Zeitung. „Ich bin zuversichtlich, dass wir jetzt zu einem Ergebnis kommen.“

Erste Gespräche vor zwei Jahren waren im Sande verlaufen. Mit der Neuauflage reagieren die Konkurrenten auf die Übermacht der Post, die noch immer rund 90 Prozent des Briefmarkts beherrscht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/buendnis-gegen-die-deutsche-post-51870.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen