Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bud Spencer war nie ehrgeizig

© dts Nachrichtenagentur

21.07.2011

Bud Spencer Bud Spencer war nie ehrgeizig

Rom – Der Schauspieler Bud Spencer hat seine Weltkarriere ohne große Anstrengung erreicht. „Ich war immer ein Dilettant“, sagte er dem „Zeit“-Magazin. Niemals habe er nach dem Maximum gestrebt, alles sei ihm zugeflogen. „Ich war nie besonders ehrgeizig“, stellte er fest. Das Rauchen will er auch im Alter nicht mehr aufgeben. Spencer, der 81 Jahre alt ist, erklärte: „Warum sollte ich jetzt aufhören? Um noch wie lange zu leben? Ein oder zwei Jahre mehr oder weniger?“

Als er in den 50er Jahren als Hochleistungsschwimmer erfolgreich war, sei er sogar mit brennender Zigarette ins Schwimmbad gegangen. „Das war ein bisschen dumm“, sagte er jetzt. Aber sein Motto sei immer noch: „Lass mich vorbei, ich lebe gerade mein Leben!“

Derzeit ist Bud Spencer mit seiner Autobiografie „Meine Filme. Mein Leben“ erfolgreich. Demnächst wolle er ein Album herausbringen mit Liedern auf Neapolitanisch, dem Dialekt seiner Heimat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bud-spencer-war-nie-ehrgeizig-24083.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Mehr als 200 islamfeindliche Straftaten im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres sind in Deutschland Muslime in mehr als 200 Fällen wegen ihrer Religion beleidigt und angegriffen worden oder wurden ...

Mutmaßlicher Attentäter in Manila am 02.06.2017

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Philippinen Über 30 Tote bei Angriff auf Spielkasino in Manila

Bei einem Anschlag auf ein Spielkasino auf den Philippinen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen wurden verletzt, zum Teil ...

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. "Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich ...

Weitere Schlagzeilen