Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Buchungszahlen wachsen stärker als geplant

© dapd

03.03.2012

Alltours Buchungszahlen wachsen stärker als geplant

Inhaber Verhuven will unabhängig von Banken sein.

Frankfurt – Der Reiseanbieter Alltours wächst stärker als geplant. „Derzeit liegen wir bei den Buchungszahlen deutlich über unseren Plänen – sowohl für Winter- als auch für Sommerreisen“, sagte der Alleininhaber von Alltours, Willi Verhuven, der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Die gefragtesten Ziele seien die Türkei und Mallorca. Griechenland werde von den Deutschen gemieden. Die Preise seien dort trotz Krise nicht gesunken, sagte Verhuven.

Den Ausblick für dieses Jahr will er trotz überplanmäßiger Buchungen nicht anheben. Verhuven kündigte zugleich an, Gewinnrücklagen zu reduzieren: „Ich werde die Rücklagen auf die Hälfte abschmelzen und die andere Hälfte vor allem in Immobilien investieren“. Er wolle unabhängig von Banken sein, da er sich Sorgen mache wegen der Euro-Krise und Inflationsgefahren, sagte Verhuven.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/buchungszahlen-wachsen-staerker-als-geplant-43812.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen