Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

BTE: Warmer Winter hemmt Modegeschäft

© dapd

13.01.2012

Winterschlussverkauf BTE: Warmer Winter hemmt Modegeschäft

„Wir hoffen noch auf ein kleines Umsatzplus“.

Köln – Der ungewöhnlich warme Winter hat dem Modegeschäft dieses Jahr einen Dämpfer versetzt. „Wir hoffen noch auf ein kleines Umsatzplus“, sagte der Sprecher des Bundesverbandes des Deutschen Textileinzelhandels (BTE), Axel Augustin, in Köln auf dapd-Anfrage. Derzeit gehe er aber eher von einer schwarzen Null aus. Das endgültige Ergebnis wird nach dem Winter-Sale vorliegen.

Das zweite Halbjahr sei deutlich zu warm gewesen, sagte Augustin. Pullover und dicke Jacken blieben deshalb sehr häufig an den Stangen hängen. Auswirkungen der Euro-Krise schloss Augustin weitgehend aus. „Die meisten Leute haben Geld und geben das in der Regel nicht für Häuser und Boote aus“, sagte er. Wer sich natürlich an der Börse verspekuliert habe, neige nicht unbedingt zum Kaufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bte-warmer-winter-hemmt-modegeschaft-33665.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen