Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bsirske droht Flughafen Frankfurt mit Konsequenzen

© dapd

26.02.2012

Tarife Bsirske droht Flughafen Frankfurt mit Konsequenzen

Neuer Streik der Gewerkschaft geht in die nächste Runde.

Berlin – Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Frank Bsirske, droht dem Flughafen Frankfurt mit Konsequenzen, falls die streikenden Mitarbeiter der Flugsicherung sich mit ihren Lohnforderungen durchsetzen sollten. „Je nachdem, was da rauskommt in den Verhandlungen und am Ende dieses Tarifkonfliktes, wird das Konsequenzen haben für das Gefüge der Löhne am Flughafen“, sagte Bsirske in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“ am Sonntagabend. Er selbst wolle „keinen Zweifel dran lassen: wenn sich nur in annähernder Größenordnung diese Gruppe durchsetzen sollte, dann wird das entsprechende Forderungen auch für die anderen beschäftigten Gruppen an diesem Flughafen geben“.

Am Sonntagabend wollten die Vorfeld-Beschäftigten wieder in den Streik treten. Nach dem Abbruch der Tarifgespräche mit dem Flughafenbetreiber Fraport wollen die knapp 200 Lotsen und Kontrolleure des Vorfelds bis zum Donnerstagmorgen um 5.00 Uhr die Arbeit niederlegen. Mit dem neuen Streik der Gewerkschaft der Flugsicherung geht der erbitterte Arbeitskampf mit Fraport in die nächste Runde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bsirske-droht-flughafen-frankfurt-mit-konsequenzen-42512.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen