Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.04.2010

Bsirske bezeichnet Tarifspaltung als “unsozial” und “willkürlich”

Berlin – Frank Bsirske hat die Tarifspaltung in Deutschland als unsozial und willkürlich kritisiert. „Die nach 20 Jahren nicht mehr so neuen Bundesländer sind keine Entwicklungszonen, sondern längst attraktive Standorte – für hochspezialisierte Industrien ebenso wie für äußerst qualifizierte Dienstleistungen“, schreibt Bsirske in einem Beitrag für den Tagesspiegel.

Neben der gleichen Bezahlung für gleiche Arbeit fordert Bsirske ein einheitliches Rentenrecht in beiden Landeshälften. Zugleich verteidigte Bsirske die Zustimmung der Gewerkschaft zu unterschiedlichen Mindestlöhnen für Pflegekräfte in Ost und West von Ende März. Die Gewerkschaft stehe oft genug vor dem Dilemma, entweder zu speziellen „Ost-Tarifen“ Ja zu sagen oder gar keine Mindestbedingungen vereinbaren zu können und die Beschäftigten damit der Willkür ihrer Arbeitgeber auszuliefern, so der Vorsitzende.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bsirske-bezeichnet-tarifspaltung-als-unsozial-und-willkuerlich-9234.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Weitere Schlagzeilen