Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

12.07.2015

Griechenland-Krise Tusk sagt EU-Sondergipfel ab

Euro-Finanzminister setzen ihre Beratungen fort.

Brüssel – EU-Ratspräsident Donald Tusk hat den für Sonntagabend angesetzten Sondergipfel aller 28 EU-Staaten zur Griechenland-Krise abgesagt. Das für den Nachmittag geplante Gipfeltreffen der 19 Staats- und Regierungschefs der Euroländer soll wie geplant stattfinden, teilte Tusk über Twitter mit.

Unterdessen setzen die Euro-Finanzminister ihre Beratungen über Griechenland fort. Die Gespräche waren am Samstag ohne schriftliche Erklärung vertagt worden.

Die Minister bewerteten die griechischen Sparvorschläge mehrheitlich als noch nicht ausreichend und forderten unter anderem Garantien für die Umsetzung der vorgeschlagenen Reformen. Dennoch seien Fortschritte gemacht worden, so der finnische Ressortchef Alexander Stubb ab Sonntag. Man sei jedoch noch nicht am Ziel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruessel-tusk-sagt-eu-sondergipfel-zu-griechenland-ab-86050.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen