Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

09.06.2015

SPD Steinmeier will nach Kuba reisen

Er sei froh über die „Überwindung des Stillstands zwischen den USA und Kuba“.

Brüssel – Außenminister Frank-Walter Steinmeier will in der zweiten Hälfte des Jahres nach Kuba reisen. Beim Außenministertreffen zwischen der EU und lateinamerikanischen Staaten am Dienstag in Brüssel nahm Steinmeier eine entsprechende Einladung seines kubanichen Amtskollegen Bruno Rodríguez an. Er sei froh über die „Überwindung des Stillstands zwischen den USA und Kuba“, so Steinmeier.

In den aktuellen Krisenzeiten sei es wichtig, Signale der Entspannung und Deeskalation zu erhalten. „Ich will sehr hoffen, dass diese Entspannung ausstrahlt auf die gesamte Region Mittel- und Südamerikas.“

Im Dezember hatten die USA angekündigt, nach mehr als 50 Jahren diplomatischer Eiszeit Verhandlungen über eine Normalisierung der Beziehungen mit Kuba aufnehmen zu wollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruessel-steinmeier-will-nach-kuba-reisen-84684.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen