Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Öffentlicher Verkehr ruht nach Angriff auf Kontrolleur

© AP, dapd

07.04.2012

Brüssel Öffentlicher Verkehr ruht nach Angriff auf Kontrolleur

Mutmaßlicher Täter festgenommen.

Frankfurt/Main – In Brüssel ist am Samstagmorgen ein 56-jähriger Mitarbeiter des öffentlichen Nahverkehrs zusammengeschlagen und tödlich verletzt worden, wie die belgische Zeitung „Le Soir“ online berichtete. Der mutmaßliche Täter wurde demnach festgenommen. Die Fahrer der Verkehrsgesellschaft STIB legten die Arbeit bis zu einem von ihnen geforderten Treffen mit Innenministerin Joëlle Milquet nieder. Das Treffen soll nach ersten Planungen am Dienstagnachmittag stattfinden.

Milquet verurteilte die Tat laut lesoir.be als „kriminellen Akt extremer Gewalt“. Auch Ministerpräsident Elio Di Rupo äußerte demnach sein Entsetzen über die Tat.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruessel-oeffentlicher-verkehr-ruht-nach-angriff-auf-kontrolleur-49525.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen