Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Jean-Claude Juncker

© über dts Nachrichtenagentur

02.10.2017

"Nicht beitrittsfähig" Juncker glaubt aktuell nicht an EU-Beitritt der Türkei

„Die Türkei entfernt sich mit Riesenschritten von Europa weg.“

Brüssel – In der Debatte über einen möglichen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Türkei als „zurzeit nicht beitrittsfähig“ bezeichnet. „Die Türkei entfernt sich mit Riesenschritten von Europa weg“, sagte Juncker der „Bild“ (Montagsausgabe).

„Es wird ihr zu heiß in der europäischen Küche, und deshalb versucht sie, der Europäischen Union die Schuld für das Scheitern der Beitrittsverhandlungen zu geben. Das möchte ich vermeiden“, begründete der Kommissions-Präsident den noch nicht erfolgten Abbruch der Beitrittsverhandlungen.

„Es gibt in der Türkei einen erheblichen Teil der Zivilgesellschaft, der sehr europawillig ist – den sollten wir stärken und nicht enttäuschen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruessel-juncker-glaubt-aktuell-nicht-an-eu-beitritt-der-tuerkei-102420.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Trump Angriff in Las Vegas „Akt des Bösen“

US-Präsident Donald Trump hat den Angriff in Las Vegas als "Akt des Bösen" verurteilt. In einer Erklärung am Montag dankte er der Polizei und den ...

Emmanuel Macron und Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Messerangriff in Marseille Merkel kondoliert Macron

Nach dem Messerangriff an einem Bahnhof in der südfranzösischen Stadt Marseille hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

"Amaq" IS reklamiert Anschlag in Las Vegas für sich

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat den Anschlag von Las Vegas für sich reklamiert. Das meldete am Montag das IS-Sprachrohr "Amaq". Der Schütze ...

Weitere Schlagzeilen