Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flagge der Ukraine

© über dts Nachrichtenagentur

01.07.2015

Bericht EU stockt humanitäre Hilfe für Ostukraine auf

Die Auswirkungen der Gewalt auf die Zivilbevölkerung seien alarmierend.

Brüssel – Die Europäische Union stockt ihre humanitäre Hilfe für die von der Krise betroffenen Menschen in der Ostukraine auf. Der EU-Kommissar für humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Christos Stylianides, kündigte bei einem Besuch in der Region am Mittwoch ein neues Hilfspaket im Wert von 15 Millionen Euro an. Fünf Millionen Menschen seien auf Hilfe angewiesen.

„Ich bin sehr besorgt angesichts der Tatsache, dass die Kämpfe im Donbass trotz des Waffenstillstands weiter anhalten“, sagte Stylianides. Die Auswirkungen der Gewalt auf die Zivilbevölkerung seien alarmierend.

„Durch diese zusätzlichen Mittel werden unsere laufenden Hilfsmaßnahmen bedeutend gestärkt und auch die bedürftigsten Menschen erreicht, für die Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Decken, Gesundheitsversorgung, sauberes Trinkwasser, Unterkünfte und sonstige lebensrettende Maßnahmen bereitgestellt werden, und zwar sowohl in den von der Regierung kontrollierten als auch in den nicht von der Regierung kontrollierten Gebieten“, betonte der EU-Kommissar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruessel-eu-stockt-humanitaere-hilfe-fuer-ostukraine-auf-85533.html

Weitere Nachrichten

Abd al-Fattah as-Sisi Al-Sisi

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag auf koptische Christen Ägypten bombardiert Islamisten in Libyen

Ägypten hat als Reaktion auf den Anschlag auf koptische Christen am Freitag Extremisten in Libyen bombardiert. Das sagte Ägyptens Präsident am Abend. Es ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel G7 planen Auflagen für „Internetfirmen“

Die G7-Staaten planen nach den Worten der deutschen Bundeskanzlerin "Auflagen für die Internetfirmen, damit das Internet nicht als Verbreitung für ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Gesetzesvorlage Mehr Zuschuss für alle bei Betriebsrenten

Arbeitnehmer können ab 2019 mit Zuschüssen ihrer Unternehmen rechnen, wenn sie eine Betriebsrente abschließen und dafür die Möglichkeit der sogenannten ...

Weitere Schlagzeilen