Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Brüderle zeigt sich offen für Soli-Senkung

© dts Nachrichtenagentur

23.10.2011

Soli Brüderle zeigt sich offen für Soli-Senkung

Berlin – FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat die Äußerungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zur Absenkung des Solidaritätszuschlags begrüßt. „Ob die Entlastung über die kalte Progression oder den Soli erfolgt, ist für die Menschen nicht entscheidend“, sagte Brüderle dem „Handelsblatt“. Entscheidend sei, dass mehr im Geldbeutel bleibe und das Wachstum stabilisiert werde.

Schäuble hatte am Wochenende angekündigt, die Senkung des Soli von seinen Beamten durchrechnen zu lassen, sollte der Abbau der kalten Progression am Widerstand im Bundesrat scheitern. Laut Brüderle ist jetzt „auch die Union von der notwendigen Entlastung der kleinen und mittleren Einkommen überzeugt“. Die Koalition sei sich damit über das Ziel einig. „Die Diskussion über den besten Weg dorthin begrüße ich“, sagte Brüderle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruederle-zeigt-sich-offen-fuer-soli-senkung-29937.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Weitere Schlagzeilen