Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bruder Georg wirbt um Verständnis

© dapd

11.02.2013

Papst-Rücktritt Bruder Georg wirbt um Verständnis

„Ich verstehe es, ich habe ein Einsehen.“

Regensburg – Der Bruder von Papst Benedikt XVI, Georg Ratzinger, wirbt um Verständnis für den angekündigten Rücktritt des 85-Jährigen. „Ich verstehe es, ich habe ein Einsehen“, sagte er der Nachrichtenagentur dapd am Montag. Sein Bruder sei der Meinung, nicht mehr die nötige Kraft zu haben, die das Amt erfordere. Im Alter finde ein kontinuierlicher Abbau der geistigen und körperlichen Kräfte statt. Er selbst erfahre, dass es einen Tag gut gehe, den anderen wieder schlechter, betonte der 89-Jährige.

Über den geplanten Rücktritt seines Bruders Joseph sei er vorab informiert gewesen. Einen genauen Zeitpunkt wisse er zwar nicht mehr, aber es sei nicht allzu lange her, sagte er. Wo sein Bruder künftig leben wird, sei noch offen. „Ich glaube aber nicht, dass er nach Deutschland zurückkehrt“, betonte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bruder-georg-wirbt-um-verstaendnis-59970.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen