Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.05.2010

Brown gibt Rücktritt als britischer Premier bekannt

London – Gordon Brown hat am Dienstagabend seinen Rücktritt als britischer Premierminister bekannt gegeben. Der Labour-Politiker sagte in der Londoner Downing Street an der Seite seiner Frau Sarah, dass er die Queen über seinen Pläne informiert habe und seinen Rücktritt in Kürze einreichen werde. Damit ist der Weg für eine neue Regierung unter dem Konservativen David Cameron frei, der die Wahl vom vergangenen Donnerstag deutlich gewann, die erforderliche Mehrheit jedoch verfehlte.

Absehbar ist daher nun eine Koalition mit den Liberaldemokraten von Nick Clegg. Dabei seien die Verhandlungen bereits weit fortgeschritten, hieß es am Dienstag. Brown empfahl derweil die Ernennung Camerons zum neuen Premier und wünschte dem künftigen Regierungschef alles Gute für die wichtigen Entscheidungen in der Zukunft. Gordon Brown übernahm erst 2007 das Amt des Premierministers vom damaligen Amtsinhaber Tony Blair. Die Konservativen Tories kämen seit 1997 erstmals wieder an die Regierung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brown-gibt-ruecktritt-als-britischer-premier-bekannt-10385.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen