Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.05.2010

Brown gibt Rücktritt als britischer Premier bekannt

London – Gordon Brown hat am Dienstagabend seinen Rücktritt als britischer Premierminister bekannt gegeben. Der Labour-Politiker sagte in der Londoner Downing Street an der Seite seiner Frau Sarah, dass er die Queen über seinen Pläne informiert habe und seinen Rücktritt in Kürze einreichen werde. Damit ist der Weg für eine neue Regierung unter dem Konservativen David Cameron frei, der die Wahl vom vergangenen Donnerstag deutlich gewann, die erforderliche Mehrheit jedoch verfehlte.

Absehbar ist daher nun eine Koalition mit den Liberaldemokraten von Nick Clegg. Dabei seien die Verhandlungen bereits weit fortgeschritten, hieß es am Dienstag. Brown empfahl derweil die Ernennung Camerons zum neuen Premier und wünschte dem künftigen Regierungschef alles Gute für die wichtigen Entscheidungen in der Zukunft. Gordon Brown übernahm erst 2007 das Amt des Premierministers vom damaligen Amtsinhaber Tony Blair. Die Konservativen Tories kämen seit 1997 erstmals wieder an die Regierung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brown-gibt-ruecktritt-als-britischer-premier-bekannt-10385.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen