Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

16.09.2010

Britisches “Supertalent” Susan Boyle darf Papst Benedikt treffen

Edinburgh – Die zweitplatzierte der britischen Ausgabe der Castingshow „Das Supertalent“, Susan Boyle, darf während der Großbritannien-Reise von Papst Benedikt XVI. den Pontifex treffen. Als die 49-jährige Schottin von dem Treffen erfahren hat, sei sie laut dem „Daily Record“ in Ohnmacht gefallen. Zunächst war nur vorgesehen, dass die Schottin beim Auftakt der Papst-Reise singen soll. Die Zusammenkunft mit dem Papst sei für die 49-Jährige dann aber zuviel geworden.

Als Boyle wieder zu Kräften kam habe sie laut der Zeitung permanent lächeln müssen. Außerdem habe sie wiederholend gesagt, wie fantastisch dies sei. Im Vorfeld sagte die Schottin, dass allein der Auftritt beim Papstbesuch „ein sehr spezieller Tag“ für sie wäre.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britisches-supertalent-susan-boyle-darf-papst-benedikt-treffen-15200.html

Weitere Nachrichten

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

Eurovision Song Contest Sängerin Levina hat ESC-Enttäuschung weitgehend weggesteckt

Levina, die vor sechs Wochen beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew mit mageren sechs Punkten auf dem vorletzten Platz gelandet war, hat nun die herbe ...

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Weitere Schlagzeilen