Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

10.01.2011

Britischer Regisseur Peter Yates gestorben

London – Der britische Regisseur Peter Yates ist tot. Er starb im Alter von 81 Jahren am Sonntag in London. Yates begann seine Karriere als Regie-Assistent und arbeitete in den 1950er Jahren als Theaterregisseur. Anfang der 1960er Jahre inszenierte er mit dem Musical „Summer Holiday“ seinen ersten Spielfilm.

Nach kleineren Regiearbeiten in England, unter anderem für die Fernsehserie „Simon Templar“ mit Roger Moore, siedelte Yates 1967 in die USA über. Dort hatte er seinen ersten großen Erfolg mit dem Action-Film „Bullitt“, der vor allem wegen seiner bis dahin einzigartigen Auto-Verfolgungsjagden für Aufsehen sorgte.

Yates drehte mit Stars wie Dustin Hoffman („John und Mary“) und Sigourney Weaver („Der Augenzeuge“). Die Dramen „Vier irre Typen“ und „Ein ungleiches Paar“ bescherten Yates Oscar-Nominierungen jeweils in den Kategorien Bester Regisseur und Bester Film.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britischer-regisseur-peter-yates-gestorben-18719.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen