Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

18.10.2011

Britischer Schriftsteller Julian Barnes erhält Man Booker Prize

London – Der britische Schriftsteller Julian Patrick Barnes hat den diesjährigen Man Booker Prize für seinen Kurzroman „The Sense of an Ending“ erhalten. Das Buch hat nur 150 Seiten, wird von den Kritikern jedoch für seinen Erzählton hoch gelobt. „Es ist ein sehr lesenswertes Buch“, lobte Stella Rimington das Werk. Man könne es ohne Weiteres zwei- oder dreimal lesen. „Es ist exquisit geschrieben, subtil gezeichnet und zeigt mit jedem Lesen eine neue Tiefe“, so Rimington.

Der Brooker Prize ist der wichtigste britische Literaturpreis. Er wird seit 1969 jährlich für einen englischsprachigen Roman eines Schriftstellers aus Großbritannien, Irland oder dem Commonwealth vergeben. Der Preisträger erhält 50.000 Pfund Sterling.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britische-schriftsteller-julian-barnes-erhaelt-man-booker-prize-29735.html

Weitere Nachrichten

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Schriftsteller Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Der Lyriker Jan Wagner erhält in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Georg-Büchner-Preis. Der Preis soll am 28. Oktober 2017 in Darmstadt verliehen ...

Frau mit Tablet

© über dts Nachrichtenagentur

Flut von Online-Texten Autor Wolf Schneider erkennt auch Vorteile

Der Bestseller-Autor und "Sprachpapst" Wolf Schneider erkennt auch Vorteile in der heutigen Flut von Online-Texten auf Websites, Blogs und in sozialen ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Hörbücher Audible-Gründer hält an Abo-Modell fest

Der Gründer der Hörbuch-Plattform Audible, Don Katz, hält am Vertriebs-Modell bezahlter Downloads fest. "Der Wunsch, ein Buch auch tatsächlich zu besitzen, ...

Weitere Schlagzeilen