Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Britische Sängerin Jessie J hat Rechtschreibfehler in Tattoo

© dts Nachrichtenagentur

01.07.2011

Jessie J Britische Sängerin Jessie J hat Rechtschreibfehler in Tattoo

London – Die britische Sängerin Jessie J hat in einem ihrer Tattoos auf der Hüfte einen peinlichen Rechtschreibfehler. „Ich habe es selbst falsch geschrieben. Da steht `Don`t loose who you are`. `Loose` und nicht `lose`. Mein Fehler“, verriet die 23-Jährige in einem Interview mit dem Magazin „Q“. „Meine Mutter hat geheult. Das ist so typisch für mich“, so die Sängerin weiter.

In Großbritannien gewann Jessie J den Kritikerpreis bei den BRIT Awards 2011. Ihr Debütalbum „Who You Are“ wurde am 20. Mai auch in Deutschland veröffentlicht. Derzeit stürmt die Sängerin mit ihrem Song „Price Tag“ die Charts.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britische-saengerin-jessie-j-hat-rechtschreibfehler-in-tattoo-23192.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© Mattes / gemeinfrei

Gewerkschaft der Polizei Wir brauchen 20 000 Beamte mehr

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat angesichts der "alarmierenden" Zunahme von Gewalttaten in Deutschland Bund und Länder aufgefordert, das Personal bei ...

DSDS-Logo

© GRUNDY Light Entertainment GmbH - rtl.de

"Deutschland sucht den Superstar" Schulden-Drama um DSDS-Kandidat Alphonso Williams

Alphonso Williams (54) ist dieses Jahr DER Kultkandidat bei "Deutschland sucht den Superstar". Das TV-Publikum kennt den US-Sänger als Sonnenschein mit ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Sachsen-Anhalt Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte bleibt hoch

Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte in Sachsen-Anhalt bleibt hoch. Das Innenministerium registrierte im vergangenen Jahr 60 derartige Delikte, ...

Weitere Schlagzeilen