Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.01.2010

Britische Polizei schnappt “Facebook-Flüchtling”

London – Die britische Polizei hat den flüchtigen Ausbrecher, der die Beamten mit Fotos und Updates auf der Internetplattform Facebook zum Narren gehalten hatte, geschnappt. Medienberichten zufolge sei der 28-Jährige vergangene Nacht in der britischen Grafschaft Kent festgenommen worden. Der Flüchtling hatte wegen Diebstahls in einem Gefängnis im Osten des Landes gesessen, bevor er am 23. September ausbrechen konnte. Seitdem hatten mehr als 3400 Facebook-Nutzer die Flucht des Briten verfolgt. Der Mann muss sich nun wegen Ausbruchs aus einer Justizanstalt vor einem Gericht in London verantworten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britische-polizei-schnappt-facebook-fluechtling-5873.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz Maaßen will Kommunikationsüberwachung im großen Stil

Das Bundesamt für Verfassungsschutz verlangt zur besseren Terrorabwehr einen Zugriff auf die Kommunikationsströme in Deutschland. "Wie der BND im Ausland ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Gabriel fordert Abgrenzung der EU von Amerika

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Debatte um die künftigen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zur Abgrenzung aufgerufen. "Die ...

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Weitere Schlagzeilen