Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

02.08.2010

Britische Kommission prüft Milchverkauf von geklonter Kuh

London – Eine britische Kommission überprüft derzeit die Richtigkeit von Medienberichten, denen zufolge die Milch eines Sprösslings einer geklonten Kuh verkauft wurde. Ein Milchbauer im Vereinigten Königreich hatte laut den Berichten Milch der genetisch manipulierten Kuh auf den Markt gebracht.

Die Kommission, die im Großbritannien für Erzeugnisse geklonter Tiere und ihrer Nachkommen zuständig ist, war über den Vorfall nicht informiert. Die Hinweise werden derzeit untersucht, hieß es. Erst Anfang Juli hatte das Europäische Parlament für ein Verbot der Verbreitung von Fleisch oder Milch geklonter Tiere und deren Nachkommen gestimmt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britische-kommission-prueft-milchverkauf-von-geklonter-kuh-12547.html

Weitere Nachrichten

Katar Doha

© Sebbe xy / CC BY-SA 3.0

Debatte um WM in Katar Linke warnt vor milliardenschweren Klagen

Die Partei Die Linke warnt vor den Konsequenzen, die eine Absage der Fußball-WM 2022 in Katar nach sich ziehen würde. Im Gespräch mit der "Neuen ...

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in London EVP-Fraktionschef Weber für europäisches Terrorabwehrzentrum

Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), hat nach den jüngsten Anschlägen in Großbritannien die Errichtung ...

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

Bosbach Ausländer mit ungeklärter Identität an der Grenze zurückweisen

CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat Sicherheitsverschärfungen an den deutschen Grenzen gefordert: "Wir sollten niemanden einreisen lassen mit völlig ...

Weitere Schlagzeilen