Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Britische Internetanbieter müssen Website blockieren

© AP, dapd

30.04.2012

"The Pirate Bay" Britische Internetanbieter müssen Website blockieren

Schwedischer Website wird die Verletzung von Urheberrechten vorgeworfen.

London – Ein britisches Gericht hat fünf britische Internetanbieter angewiesen, den Zugang zur Filesharing-Website „The Pirate Bay“ zu sperren. Die Anbieter Sky, EverythingEverywhere, TalkTalk, O2 und Virgin Media müssen innerhalb der kommenden Wochen ihren Kunden den Zugang zu der schwedischen Website verwehren, wie der Verband der britischen Musikindustrie (BPI) am Montag unter Berufung auf den Entscheid des Londoner High Courts mitteilte.

Auf „The Pirate Bay“ können Nutzer Links zum Herunterladen von Millionen urheberrechtlich geschützter Musikstücke, Filme, Softwareprogramme und Computerspiele finden. Bereits im Februar entschied das Hohe Gericht, dass sowohl die Betreiber als auch die Nutzer von „The Pirate Bay“ die Urheberrechte von Musikunternehmen verletzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/britische-internetanbieter-muessen-website-blockieren-53325.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen