Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.11.2009

Briten wollen Taliban in Afghanistan an der Macht beteiligen

London/Kabul – In einer vertraulichen Botschaft an den afghanischen Präsidenten Hamid Karsai hat die britische Regierung angeblich weit deutlicher und klarer als je zuvor eine Machtbeteiligung der Taliban gefordert. Laut dem Papier, dass der Online-Ausgabe des Magazins „Stern“, vorliegt, erkenne die britische Regierung die Existenz der sogenannten Quetta Schura an und fordere eine Versöhnung und einen Friedensschluss mit diesem in Pakistan ansässigen obersten Führungszirkel der Taliban. Bislang wurde gefordert, dass eine mögliche Amnestie nur für die „Fußsoldaten“ und lokale Kommandeure gelten soll. Laut des Memos solle der afghanische Geheimdienst NDS den Taliban-Kommandeuren ein Ende der Kampfhandlungen anbieten, wenn die Taliban im Gegenzug die Waffen schweigen lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/briten-wollen-taliban-in-afghanistan-an-der-macht-beteiligen-3422.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Streit um Nachlass Gründung einer Helmut-Kohl-Stiftung wird wahrscheinlicher

Im Streit um den Nachlass des verstorbenen Altbundeskanzlers Helmut Kohl läuft alles auf die Gründung einer eigenen Stiftung hinaus. "Frau Kohl-Richter ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Verheugen sieht EU nach Brexit-Entscheidung gestärkt

Der ehemalige Vizepräsident der EU-Kommission, Günter Verheugen (SPD), sieht die EU nach der Entscheidung Großbritanniens für den Brexit gestärkt. "Es ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundestag beschließt Reform der Pflegeberufe

Der Bundestag hat am Donnerstag ein Gesetz zur Reform der Pflegeberufe beschlossen. Mit der Reform sollen die bisher getrennten Ausbildungen in der ...

Weitere Schlagzeilen