Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

18.01.2011

Bundeswehr Briefe von Afghanistan-Soldaten systematisch geöffnet

Berlin – Die Heimatpost von Soldaten aus Afghanistan ist auf dem Weg nach Deutschland offenbar systematisch geöffnet worden. Nach einem Bericht der „Bild-Zeitung“ hat der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, darüber in einem Brief Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg informiert und Ermittlungen gefordert.

In dem Brief von Königshaus heißt es nach Informationen der Zeitung wörtlich: „Bei meinem jüngsten Besuch in Afghanistan wurde ich von Soldaten des ASB MeS darüber informiert, dass deren Briefe nach Deutschland offenbar in großer Zahl systematisch geöffnet worden seien. Die Briefe kamen nach diesen Berichten bei den Adressaten in der Heimat teilweise mit Inhalt, aber geöffnet, teilweise auch ohne Inhalt an.“

Es sei bisher nicht bekannt, wo und durch wen die Sendungen geöffnet worden seien. Laut Königshaus handelt es sich offenbar ausschließlich um Postsendungen, die aus Mazar-E-Sharif in den letzten drei Monaten nach Deutschland gesandt worden waren. Königshaus schreibt in seinem Brief an Guttenberg weiter: „Da hinreichende Anhaltspunkte für eine mögliche Straftat vorliegen, bitte ich Sie, die notwendigen Ermittlungen zu veranlassen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/briefe-von-afghanistan-soldaten-offenbar-systematisch-geoeffnet-19019.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen