Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.11.2009

Brief von Abraham Lincoln an Achtjährigen wird verkauft

Washington – Ein Brief des früheren US-Präsidenten Abraham Lincoln soll für 60000 US-Dollar, umgerechnet mehr als 40000 Euro, verkauft werden. Wie die BBC berichtet, hatte Lincoln den Brief vor knapp 150 Jahren an einen Schuljungen geschrieben. Der Junge hatte zusammen mit seinem Vater den US-Präsidenten getroffen, seine Klassenkameraden wollten ihm allerdings nicht glauben und verspotteten den Achtjährigen. Der Lehrer des Jungen hatte sich daraufhin schriftlich an Lincoln gewandt, der das Treffen in dem Brief bestätigte: „An den Zuständigen, ich habe George Evans Patterson im vergangenen Mai in Springfield, Illinois getroffen und mit ihm gesprochen. Hochachtungsvoll, A. Lincoln“. Es handelt sich offenbar um den einzigen erhaltenen Brief Lincolns an ein Kind.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brief-von-abraham-lincoln-an-achtjaehrigen-wird-verkauft-3750.html

Weitere Nachrichten

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Heiko Maas SPD 2017

© Sandro Halank / CC BY-SA 3.0

"Ehe für alle" Maas fordert Kritiker zum Einlenken auf

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Kritiker der "Ehe für alle" aufgefordert, ihren Widerstand gegen das Vorhaben aufzugeben. Maas sagte der ...

Weitere Schlagzeilen