Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Paul Ziemiak CDU 2014_by_Olaf_Kosinsky

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

24.06.2016

Brexit Junge Union sorgt sich um junge Briten

Ziemiak für Politik der ausgestreckten Hand.

Osnabrück – Der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, hat das Votum der Briten für den Austritt aus der Europäischen Union als „Katastrophe“ bezeichnet. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) sagte Ziemiak, diese Entscheidung werde Großbritannien und die EU schwächen.

In den Austrittsverhandlungen sei jetzt abzuwägen zwischen einer konsequenten Haltung gegenüber den Briten und „einer Politik der ausgestreckten Hand, um besonders der jungen britischen Generation nicht die Tür vor der Nase zuzuschlagen“.

Die jungen Menschen hätten mehrheitlich für einen Verbleib Großbritanniens in der EU gestimmt, betonte der Vorsitzende der CDU/CSU-Nachwuchsorganisation, die 110.000 Mitglieder unter 35 Jahren umfasst. Dies mache ihm Hoffnung, wenn es jetzt darum gehe, „das Haus Europa mit neuem Leben zu füllen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brexit-junge-union-sorgt-sich-um-junge-briten-94336.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen