Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

14.03.2011

Fukushima Brennstäbe in Reaktor 2 ohne Kühlwasser

Kernschmelze könne nicht ausgeschlossen werden.

Tokio – Im Reaktorblock 2 des japanischen Atomkraftwerks Fukushima hat sich die Lage offenbar weiter zugespitzt. Wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtet, liegen die Brennstäbe im Reaktor inzwischen komplett trocken. Zuvor hatten japanische Experten noch versucht, den absinkenden Stand der Kühlflüssigkeit mit Meerwasser auszugleichen. Ein weiterer Verlust der Kühlkapazität könnte zu einer Überhitzung und damit zu einer Explosion führen. Zudem könne laut der Betreibergesellschaft Tepco eine Kernschmelze nicht ausgeschlossen werden.

Zuvor hatte es in dem Kraftwerk eine zweite Wasserstoff-Explosion im Reaktorblock 3 gegeben. Dabei wurden nach Angaben der Atomsicherheitsbehörde sechs Arbeiter verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/brennstaebe-in-fukushima-reaktor-2-komplett-ohne-kuehlwasser-20502.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen