Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.06.2010

Bremer Bildungssenatorin kritisiert Pisa-Nachfolgestudie

Bremen – Die Bremer Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper (SPD) zieht die Ergebnisse der gerade veröffentlichten Pisa-Nachfolgestudie in Zweifel, bei welcher der Stadtstaat am schlechtesten abgeschnitten hat. Anlass der Kritik ist die Auswahl der getesteten Schüler. „In anderen Bundesländern werden lernschwache Schüler, die Förderbedarf haben, von vornherein ausgegliedert“, sagte Jürgens-Pieper dem „Focus“.

Etwa 36.000 Neuntklässler mit dem Ziel mittlere Reife hatten sich für die Studie bundesweit in den Fächern Deutsch und Englisch prüfen lassen. Studienleiter Olaf Köller, Professor an der Universität Kiel, schätzt die Gefahr verzerrter Ergebnisse gering. Der Pädagoge räumte zwar ein: In Bremen sei der Anteil lernschwacher Schüler an allgemeinbildenden Schulen höher als in den meisten anderen Bundesländern. Das aber sei „unbedeutend“. „Auch ohne diesen Effekt wäre Bremen Schlusslicht“, so Köller.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bremer-bildungssenatorin-kritisiert-pisa-nachfolgestudie-11269.html

Weitere Nachrichten

Palace of Westminster Britisches Parlament England

© Diliff / CC BY-SA 2.5

Resolutionstext Koalition will Terrorbekämpfung vom Brexit ausnehmen

Union und SPD wollen die Bekämpfung des internationalen Terrorismus vom Brexit ausnehmen. Innere und äußere Sicherheit und insbesondere die ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne AfD-Wahlprogramm rückwärtsgewandt

Die Grünen haben das am Wochenende in Köln beschlossene AfD-Wahlprogramm als rückwärtsgewandt kritisiert. "Mit ihrem Bundestagswahlprogramm hat die AfD ...

Alice Weidel AfD 2016

© MAGISTER / CC BY-SA 3.0 DE

Alice Weidel AfD ist frühestens 2021 koalitionsfähig

Alice Weidel, eine der beiden frisch gekürten AfD-Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, sieht ihre Partei in den nächsten Jahren klar in der ...

Weitere Schlagzeilen